Wanderführer Ulrich Classen           www.classen-online.de

 


 

zurück


 

 

 

 

 

 

 

 



Die Jagdsäule, ein kulturhistorisches Kleinod, mitten im Wald

Die Jagdsäule erinnert an eine große Jagdveranstaltung mit König Friedrich August I im Jahr  1773. Auf der Säule sind die Teilnehmer der Jagdveranstaltung aufgeführt, die adligen und auch die Förster und Oberförster. Dazu die genaue Jagdbeute, insgesamt 112 Tiere. Die Jagdsäule wurde kürzlich umfassend renoviert, sie steht nahe an der B 174, ist aber von dort schwer zu erreichen. Der Weg ist leicht zu gehen mit geringen Steigungen, nur die letzten
50 m zur Jagdsäule sind weglos.
Im Winter wird zum Schutz gegen Streusalz eine Holzkiste über die Säule gestülpt.




Für die 6 km lange Strecke brauchen wir etwa
2 Stunden.
Treffpunkt
Marienberg, OT Gelobtland, Parkplatz 100 m nördlich der Thiele-Schenke, Adresse: Gelobtland 1, Marienberg